Laline Paull: Die Bienen

Die BienenDie Bienen by Laline Paull
My rating: 4 of 5 stars

Anfangs hab ich mir etwas schwer getan, da ich das Buch in der deutschen Übersetzung gelesen habe. Ich tu mir grundsätzlich mit deutschen Übersetzungen schwer.

Ich habe mich anfangs auch daran gestört, dass Flora von Ereignis zu Ereignis stolpert, ich aber gar nicht wusste, was sie denn will. Mir fehlte eine Motivation, die dann zunehmend etabliert wurde.

Aber mich hat dann doch der feministische Aspekt interessiert und dass die Schwestern Flora aufgrund ihres Aussehens und ihrer Klassenzugehörigkeit herabgesetzt haben (quasi die Race-Class-Gender Relationen).

Der Roman beschäftigt sich auch mit dem Pestizidieneinsatz und dessen Folgen, was leider ja immer aktueller wird.

Fazit: ich schloss das Buch und mir fehlte Flora sofort. Ich habe die kleine Biene tatsächlich in mein Herz geschlossen (gut ich mag Bienen aber auch total gerne), obwohl ich es stellenweise etwas langatmig fand. Mal sehen was meine Mutter sagt, der habe ich nämlcih das Buch gleich in die Hand gedrückt.

View all my reviews

Wenn editieren Spass macht

editen macht Spass

Ich hatte eben so viel Spaß daran, einen Roman zu editieren, den ich im Endeffekt nochmal halb neu schreiben muss, dass ich zu Katy Perry: “Roar” durch die Wohnung getanzt bin. Und wenn das jemand von Außen gesehen hat, hat das die Person sicher auch erheitert. Also ein double win.

Ich war happy. Ich bin nicht immer happy wenn ich mich an die Nachbearbeitung setzen muss, weil mir der Abstand so oft fehlt und ich mich einfach nicht nochmal mit dem Ganzen auseinandersetzen will. Aber wenn dann plötzlich alles klickt, die Teile so ineinanderpassen, dass ich das Gefühl habe: Ja, das könnt was werden, das könnte jemandem gefallen der nicht ich ist…. das ist magisch.

Und dann tanze ich durch die Wohnung. Zur Verwirrung der Katzen. Aber man muss jeden Sieg feiern, oder? Und ich darf auch noch verdrängen, dass ich das ganze vom handschriftlichen Layout ins Tatsächliche abtippen muss. Dass ich noch Stunden davor sitzen muss, die ich wahrscheinlich sehr anstrengend finde. Und wenn das dann der Fall sein sollte, liebes Selbst, dann erinnere dich, dass du heute mal wieder ganz genau wusstest, dass Autorin sein, das ist, was dich glücklich macht.

Save